Tierkissen

Tierkissen

Natürlich darf auf unsere vierbeinigen Mitbewohner nicht vergessen werden. Damit sich Katz und Hund so richtig auf ihrem Platz wohl fühlen bieten sich Tierkissen hervorragend an. Der Überblick über die enorme Vielfalt an Anbietern und Tierkissen ist schnell verloren. Neben Spezialanbietern, rein für Tiere bieten auch Sitzsackproduzenten Kissen für Tiere an. Ein Vergleich vor dem Tierkissenkauf ist ratsam. Bei einem Sitzkissen oder Sitzsack für unsere Haustiere gibt es ebenfalls ein paar Sachen zu beachten.

Verwendung

Die Aufteilung der Verwendung erfolgt in zwei Gruppen. Eine Gruppe beschäftigt sich mit der Haustierart und die andere mit dem Verwendungsort. Die Frage nach dem Verwendungsort ist schnell geklärt. Der größte Teil der Tierkissen ist für eine Verwendung in den eignen vier Wänden vorgesehen. Aufgrund der verwendeten Materialien und der Verarbeitung könnte man diese jedoch auch leicht kurz mal im Freien einsetzen. Inwieweit Ihr Haustier damit glücklich ist, ist eine andere Frage! Bei der Haustierart wird hauptsächlich zwischen Hunden und Katzen differenziert. Andere mögliche tierische Mitbewohner werden außen vorgelassen.

HundekissenTierkissen Hundekissen

Ein Dog Bed soll dem Hund als Ruhezone dienen welche ihm vertraut ist. Der Bezug eines Hundekissens muss sehr strapazierfähig sein, da Hunde ihre Krallen nicht einziehen können. Es kann also schnell mal vorkommen dass ein Hund sich mit den Krallen verheddert. Die Größe des Hundekissens muss auf den Hund angepasst sein. Ebenso muss auf die Füllmenge geachtet werden, vor allem ein zu weiches Dog Bed, in welches der Hund versinkt, ist nicht ideal.

Katzenkissen

Das Pendant zum Hundekissen ist das Katzenkissen. Auch hier ist es wichtig, dass der Stoff sehr widerstandsfähig ist. Katzen sind zwar in der Lage ihre Krallen einzuziehen, lieben es aber an diversen Gegenständen zu kratzen. Gleiches bezüglich Größe und Füllmenge gilt auch bei Katzen.

Tierkissen Größe

Wie bereits erwähnt sollt das Tierkissen entsprechend der Größe des Haustiers sein. Eine Normgröße gibt es nicht und ist in diesem Fall auch nicht zielführend. Dementsprechend schwierig gestalten sich daher die Preisvergleiche.

Material

Beim Material kommen hauptsächlich Chemiefasern zum Einsatz, dabei handelt es sich um Polyester oder Nylon. Beide Fasern sind je nach Webung sehr robust. Ein weiterer Vorteil beider Fasern ist jener, dass diverse Flüssigkeiten nicht so leicht ins Innere des Tierkissens gelangen können, was bei Tieren sehr vorteilhaft ist. Eine oftmals zusätzliche Beschichtung auf der Innenseite erschwert das Eindringen von Flüssigkeiten weiters. Dennoch muss die Außenseite des Bezuges, also jene Seite die im Kontakt mit Ihrem Haustier ist, eine entsprechende Haptik aufweisen. Eine Außenseite aus z.B. Velours würde sich anbieten.

Ausstattung

Eines muss Ihr zukünftiges Tierkissen auf jeden Fall haben – eine Innenhülle, welche das Füllmaterial umschließt. Der Sitzsack Bezug muss weites maschinenwaschbar sein. Gerade bei Tieren kann das Kissen schnell verschmutzen, daher sollte die Reinigung so leicht und einfach wie möglich sein. Außerdem wäre es hervorragend, wenn der Bezug einen Reißverschluss besitzt und dieser noch mit einem starken Klettverschluss geschützt ist, damit sich die Tiere nicht verletzen können.

Tierkissen Preis

Der Preis eines Tierkissens richtet sich nach Ausstattung, Material und Größe. Eine allgemeine Aussage kann hier nicht getroffen werden. Daher ist undbedingt ein Tierkissen Preisvergleich anzuraten. Schauen Sie sich diverse Anbieter im Internet und bei einem Händler vor Ort an. Erst danach sollten Sie ein Tierkissen kaufen.

Fazit

Ihr Tierkissen sollte einen Innenhülle haben und maschinenwaschbar sein. Der Bezug muss widerstandsfähig, feuchtigkeitsabweisend und hautfreundlich sein. Kaufen Sie nicht sofort das erstbeste und billigste Hundekissen oder Katzenkissen. Ein Preisvergleich ist zu empfehlen.