Trendige Sitzsäcke für Frühjahr und Sommer

Schon in den 1960er bis 1970er Jahren hielten Sitzsäcke Einzug in die Wohnzimmer. Dann wurde es eine Weile still um die bequeme Sitzgelegenheit, die so vielseitig ist, wie kaum ein anderes Möbelstück. Erst seit den 90ern erlebte das Möbel Sitzsack sein Comeback, das bis heute ungebrochen anhält. Mittlerweile werden Sitzsäcke in vielen verschiedenen Farben, Formen und Qualitäten sowie mit unterschiedlichen Bezugsstoffen und Füllungen angeboten. Sie sind nicht nur ein Blickfang im Innenraum, sondern schmücken auch Balkone, Terrassen und Gärten.

Sitzsäcke als bequeme Verwandlungskünstler

Bei der Wohnungseinrichtung ist immer mal wieder eine Veränderung notwendig – sei es, dass ein Umzug ansteht, Familienzuwachs sich ankündigt oder man durch einen neuen Stil frischen Wind in die eigenen vier Wände bringen möchte. Schon mit kleinen Möbeln, Accessoires und gezielten Farbtupfern lässt sich der Gesamteindruck eines Raumes wirkungsvoll verwandeln. Ideal sind hierfür flexible Möbelstücke wie Sitzsäcke. Er nimmt nur verhältnismäßig wenig Platz ein und kann problemlos von einem in den anderen Raum transportiert werden. Je nach Form und Bezugsstoff passt er zu einem stylishen oder gemütlichen Ambiente. In Wohnlandschaften bietet er eine Rückzugsmöglichkeit zum komfortablen Relaxen und die EPS-Perlen im Inneren passen sich der Körperform optimal an. Viele Sitzsack Hüllen sind darüber hinaus waschbar und austauschbar. So sind Sitzsäcke enorm strapazierfähig und wandelbar. Als Ersatz für eine Couch im Wohnzimmer oder als Sitzsack XXL für das Kinderzimmer kommen sie ebenso zum Einsatz wie als funktionaler Sitzsack Outdoor. Draußen kann ein Sitzsack XXL mit einem Wasser und Schmutz abweisenden Bezug sogar als bequeme Sonnenliege dienen.

Sitzsack Farben, die Emotionen wecken

In den vergangenen Jahren herrschte farblich skandinavische Kühle in den Wohnräumen. Weiß und Grau waren die Basisfarben, die überall in der Wohnung dominierten. Zwar liegen auch in diesem Jahr Weiß und Schwarz als Einrichtungsfarben weiterhin im Trend, doch im Bereich Wohnen werden die Farbspiele wärmer. Jetzt heißt es endlich wieder – Farbe bekennen ist in. Passend zum Frühjahr und Sommer kommen die sanften Pastelltöne „Serenity“ und „Rose Quartz“ ins Spiel, die romanisch, entschleunigend und entspannend auf die Sinne wirken. „Serenity“ erstrahlt in einem kühlen Hellblau und „Rose Quartz“ bezaubert mit einem zarten Roséton. Beide Farben vereinen im Kanon das Männliche und Weibliche und strahlen eine Atmosphäre von Geborgenheit und Sicherheit aus. Wen diese Töne allzu sehr an seine früheste Jugend beziehungsweise an „Babyfarben“ erinnern, der sollte sie im Wohnraum und im Freien sparsam einsetzen. Ein Sitzsack, dessen Muster diese Pastellfarben aufgreift, passt jedoch hervorragend zu verschiedenen Holztönen.Sitzsäcke
Gerade Holzmöbel spielen in diesem Jahr beim Einrichten wieder eine große Rolle. Wärme und Gemütlichkeit kehren ins Zuhause zurück und statt Tristesse ist Farbe gefragt. Neuentdeckung ist hierbei die Farbe Gelb – ob Sonnengelb, Zitronengelb oder Senfgelb. Aus einer Palette von knallig-frischen Nuancen und zurückhaltenden Sandtönen bis hin zu leuchtend-warmen Schattierungen ist alles erlaubt, was gefällt. Gelb bringt mit seiner Leichtigkeit, seiner Energie und seinem Optimismus ein Strahlen in jeden Raum. Die Umgebung wirkt heller und größer. Eine elegante Ausstrahlung erhält Gelb durch die Kombination mit warmen Metalltönen wie Messing und Gold. Mutige können sich jetzt guten Gewissens einen goldig schimmernden Sitzsack kaufen.

Ein Sitzsack Bezug mit individuellem Flair

Auch in Sachen Sitzsack Bezug stehen in diesem Jahr wieder alle Zeichen auf Gemütlichkeit. Weiches Leder, kuschelige Wolle oder robuste Hanfbezüge machen Sitzsäcke zum stylishen Hingucker im Wohnraum. Newcomer bei der neuen Gemütlichkeit in der guten Stube ist der Stricklook in allen Variationen und vor allem mit ausgefallenen und bunten Mustern.

Von | 2016-06-30T12:04:27+00:00 Mai 27th, 2016|Kategorien: Sitzsack|Tags: , , , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar