Ein wirklich preiswerter Sitzsack!?

Ein wirklich preiswerter Sitzsack!?

Ein unschlagbar preiswerter Sitzsack – was für ein traumhaftes Angebot, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Warum denn nochmals genauer schauen bei diesem Sitzsack Preis? Leider ist es meistens so, dass Sie dann zweimal einen Sitzsack kaufen werden, da das Angebot wirklich unfassbar war – jedoch nicht unfassbar gut, sondern unfassbar schlecht. Es häufen sich sehr zu unserem Missfallen wieder vermehrt Sitzsack Dumping Angebote, welche jenen Menschen, die sich nicht gut mit Sitzsäcken auskennen, einfach billigsten Müll andrehen. Lesen Sie weiter, wie Sie sich dagegen schützen können.

Preiswerter Sitzsack

Was so ein preiswerter Sitzsack doch nicht alles kann – hergestellt in Deutschland, selbstverständlich nur beste Materialien und zum Zerreißen voll mit Sitzsack Füllung. Glauben Sie das wirklich? Nein? Sie gehören somit eher zur Ausnahme. Traurigerweise sieht es so aus, dass immer noch viele Konsumenten und Konsumentinnen auf derartige Angebote reinfallen. Wir könnten es uns einfach machen und sagen: “Selbst schuld!” Tun wir aber nicht, da wir Sitzsäcke lieben und uns für dieses einzigartige Sitzmöbel und für Sie einsetzen. Aus diesem Grund gibt es hier nochmals ein paar Tipps, die Sie beachten sollten, wenn Sie einen Sitzsack kaufen möchten.

Kritisch sein!

Ein preiswerter Sitzsack mit Füllung Made in Germany oder besser noch irgendwo in Deutschland in einem kleinen, coolen, urbanen Design Studio oder Manufaktur genäht. Nicht zu vergessen, allerbeste Materialien – genial robuste und starke Textilien für den Sitzsack Bezug. Ein supertoller günstiger Sitzsack zu einem Preis, zu dem andere Marken und Produzenten gerade einmal den nackten Sitzsack Bezug anbieten können.

Hallo, aufwachen! Wie bitte soll das gehen? Alle anderen Marken Sitzsack Hersteller wären ja totale Versager. In Mitteleuropa –  Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Luxemburg usw. – ist dies NICHT möglich. Ein großer Hauptbestandteil der Herstellungskosten in Mitteleuropa machen nun mal die Löhne aus. In einem ordentlichen Wettbewerb stehende Unternehmen können nicht zu derartigen günstigen Konditionen in Deutschland produzieren. Es genügt auch nicht mehr, die besagte letzte Schraube in Deutschland festzuziehen um ein Produkt als Made in Germany kennzeichnen zu können.

Manchmal wird der Verstoß gegen den unlauteren Wettbewerb und eine bewusste Täuschung des Konsumenten schlichtweg in kauf genommen, da es sich um sehr komplexe Rechtsbereiche handelt. So lange sich niemand aufregt, ist ja alles in Ordnung. Frei nach dem Motto: Wo kein Kläger da kein Richter!

Für Sie als Konsument und Konsumentin ist dies keine zufriedenstellende Situation. Deshalb raten wir Ihnen, mit gesundem Hausverstand zu agieren. Eine Sitzsack Produktion in Deutschland, Österreich oder der Schweiz kostet einfach mehr und das schlägt sich auch im Sitzsack Preis nieder.

Auf Versandkosten achten!

Gerade beim Onlineshopping wird sehr oft nur der preiswerte Sitzsack beachtet. Die Versandkosten werden einfach nicht überprüft, welche aber zum Sitzsack Kauf dazugehören. Schnell kann sich ein preiswerter Sitzsack als gar nicht mehr so günstig entpuppen. Vielleicht ist sogar jener Sitzsack günstiger, der auf den ersten Blick teurer erscheint, aber versandkostenfrei geliefert wird. Schauen Sie sich daher immer die Informationen zu den Versandkosten an.

Sitzsack Füllmenge

ACHTUNG bei den Angaben über die Sitzsack Füllmenge – hier werden von Billiganbietern oftmals die rechnerischen Literwerte oder noch dreister Kubikmeter angegeben und nicht die tatsächliche Füllmenge.

Dazu ein Beispiel:

Ein Sitzsack hat folgende Abmessungen – 100 x 145 cm.

Der Hersteller schreibt ca. 340 Liter mit Füllung.

Wie kommt er darauf? Haben Sie nachgerechnet? Geht nicht oder?

Sie haben eine Länge und eine Breite, jedoch hat ein Sitzsack keine fixe Höhe. Wie also das Volumen berechnen? Ein Sitzsack ist, wenn er flach am Boden liegt, leicht gewölbt. Alleine aus diesem Grund kann keine seriöse Berechnung vom Volumen erstellt werden. Um auf die 340 Liter zu kommen müsste der Sitzsack eine durchgehend gleichbleibende Höhe von ca. 23,45 cm aufweisen.

Hier die Berechnung: Zur einfacheren Darstellung gleich mit Metern anstatt Zentimetern.

1,45 x 1 x 0,2345 = 0,340025 Kubikmeter

Noch die Umwandlung von Kubikmeter in Liter.

0,340025 x 1.000 = 340,025 Liter

Die rechnerische Sitzsack Füllmenge stimmt soweit.

Aber auch hier wäre aufzupassen, ob nicht nur einfach die Außenabmessungen vom Sitzsack genommen wurden. Etliche Sitzsäcke haben aber eine weiter innen liegende Naht, was sich in weiterer Folge auf das rechnerische Volumen auswirkt.

Jetzt kommt´s!

In einen derartigen Sitzsack passen NIE, NIE, NIE 340 Liter EPS-Perlen rein!!!

Warum nicht?

Ganz einfach, EPS-Perlen haben eine andere Dichte. Würde man Wasser in den Sitzsack füllen, würde es ziemlich hinkommen, bei EPS-Perlen aber nicht. Da EPS-Perlen rund sind, befindet sich zwischen den einzelnen Perlen Luft und somit passen viel weniger Liter in den Sitzsack.

Bei einem Sitzsack mit 100 x 145 cm beträgt die übliche Füllmenge ca. 180 – 190 Liter. Ein Sitzsack darf auch nicht ganz vollgefüllt werden, er wäre ansonsten nur mehr hart. Außerdem kann ein überpraller Sitzsack viel leichter kaputt gehen. Mehr zu diesem Thema finden Sie auch in unseren Artikeln “Wie viel Sitzsack Füllung ist ausreichend” und “Die passende Sitzsack Füllmenge“.

Für Fragen rund um Sitzsäcke stehen wir von Sitzsack.eu jederzeit gerne zur Verfügung.

Sie haben Anregungen, Ideen oder möchten uns Ihre Erlebnisse mitteilen, dann hinterlassen Sie bitte ein Kommentar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>